PHANTOME UND VOLLMATERIALISATIONEN

“Full Form Materialization” heißen diese nur in hochspezialisierten Sitzungen auftretenden temporären Verkörperungen ganzer Geist-Gestalten, sogenannte Phantome und Vollmaterialisationen, die sich zeigen, kurz verweilen und wieder verschwinden ursprünglich im englischen Sprachgebrauch. Geistererscheinungen werden seit Anbeginn der Menschheit berichtet und entstehen in unterschiedlichen Graden von Körperlichkeit, aber auch u. U. rein visionär. Sie entstehen unvorbereitet und spontan oder als experimentelle Geistererscheinungen in Spiritistischen Séancen des Westens. Diese Form der Materialisation ist aus indigenen, östlichen, mittel- und süd-amerikanischen Spirit-Zeremonien ebenfalls bekannt. Im Westen gelten sie als die höchste Ausdrucksform medialen Schaffens…

In Kai Mügges medialem Schaffen treten materialisierte Vollphantome seit dem Jahr 2015 in seinen Séancen auf.

(klick zur Vollansicht der Fotos)

Zum Vergleich historisches Bildmaterial zum Thema
“Materialisierte Phantome”

(klick zur Vollansicht der Fotos)