Ektoplasma während einer
Kabinett-Séance

In der Masse formt sich das Gesicht der Geistkontrolle

 

Augen-, Mund-, Nase- und Ohren-Apporte

die Séance-Teilnehmer sind in hellem Rot-/Weisslicht ganz nah mit dabei ...

 

Ektoplasma zu Füßen des Mediums

oft formt die belebte Masse menschliche Anatomie wie z. B. eine Hand bzw. einen Arm

1
1

Klassische Kabinett-Séance

Der “Physikalische Mediumismus” hat in den 1990er Jahren mit der ‘Scole-Gruppe’ und dem ‘SPR (Society for Psychical Research) Scole Report’ ein großes Revival erfahren. Zeremonielle Formen der Geister-Anrufung, wie bei der Kabinett-Séance, in denen diese als Verkörperung des Übernatürlichen sich manifestierten und sogar in unterschiedlichsten Formen Gestalt annehmen können gibt es seit Menschen Gedenken.

In unseren “Tieftrance-Zirkeln” manifestieren sich diese nicht sichtbaren Wesen übernatürlicher Sphären. Bestimmte Umgebungsvariablen erschaffen quasi Portale, durch die die ‚Spirits‘ in unserem physikalischen Raum erlebbar und auch immer wieder sichtbar werden – in unterschiedlichen Graden von Dichtigkeit und Komplexität …!

Im westlichen Experimentalspiritismus und Spiritualismus der Jahrhundertwende, der bis heute weltweit existiert, ist das bis in die 50er, 60er, 70er – und sogar bis in die 80er Jahre noch umfangreich geschehen (Brasilien) und dokumentiert.

In einem zeitgemäßen Séanceraum empfangen wir neben Verstorbenen auch alle möglichen anderen Klassen geistiger Wesenheiten, wie beispielsweise Ausserirdische, Torwächter u. a.. Diese teilen ihr höheres Wissen uns mit und lösen akustische, Berührungs- und Lichtphänomene aus, zeigen sich, materialisieren Gegenstände und produzieren das mysteriöse Ektoplasma!

Das Medium Kai Mügge hält Physikalische Séancen seit seinem 15. Lebensjahr. Nach mehr als 30 Jahren medialer Entwicklung erwartet die Veranstaltungsteilnehmer ein solides und zuverlässiges mediales Geschehen. Kai hält seine zeremoniellen Demonstrationen heute auf der ganzen Welt ab.

Séanceraum Aufbau und Elemente

2018-03-31-17.28.35-Kab-concentrate
1
Kabinett
2
Medium Sitzplatz
3
Stop-Linie (im dunkeln ertastbar)
4
Fokus Objekte
5
Séance Leitung Sitzplatz (Steuerung von Musik, Rotlicht)
6
Kleiner Tisch mit Musik Anlage, Lampe, Fokus Objekten
7
Mit Klebeband wird jede mögliche Lichtöffnung versiegelt (auch Fenster etc.)
8
Sitzplatz der zweiten Haltekontroll-Person (four-limb-control)

Séanceraum Beispiel

Kabinett Jijona

Der verdunkelte Séanceraum – warum?

Seit Menschengedenken haben Menschen Angst vor der Dunkelheit! Warum eigentlich? Und warum nicht vor der Helligkeit? Weil der Mensch in jahrtausende alten Erfahrungswerten die Tatsache verinnerlicht hat, dass das Übernatürliche zu einem Großteil nachts, also in der Dunkelheit agiert! Und vor dem Unerklärlichem fürchtet der Mensch sich aus seiner Natur heraus. Am Ende zaehlt jedoch natürlich auch das Übernatürliche zum Natürlichen, auch wenn es noch nicht gänzlich erklärt ist.

Beispiele für das nächtliche Auftreten des Übernatürlichen sind: Der typische klassische Spuk oder Poltergeistgeschehen beginnt sein Treiben fast ausschließlich, wenn die betroffenen Familien in ihren Betten liegen. Deshalb ist die sogenannte Geisterstunde, wenn die ruhelosen Geister durch die Gänge der Spukschlösser hörbar wandeln, auch mitten in der Nacht und nicht am Tage. Oder die sogenannte ‘Wilde Jagd’, ein vom Teufel oder seinen Dämonen angeführtes Angst-Szenario, das durch die Wälder die ihnen verfallenen Menschen und Tiere jagt und dabei ein furibundes Gebrüll aus menschlichen und tierischen Stimmen anstimmt. Succubi und Incubi nahmen den Atem, Elben und Elfen entführten nachts die Kinder und machen sie zu Wechselbälgern noch bis ins späte 18. Jahrhundert. Das älteste Wort, aus dem Griechischen und Lateinischen kommend, das all das und noch viel mehr umschreibt ist ‘okkult’. Übersetzt bedeutet es ‘das aus der Dunkelheit kommt’!

Heute beginnen Kleinkinder, sobald sie sich artikulieren können, vor dem Einschlafen nach Licht zu fragen. Eltern sind irritiert, des Kindes Erinnerung an Dunkelheit sollte die Sicherheit der Plazenta gewesen sein. Wo kommt die Angst her? Sie kommt aus unserer Erbinformation über all das oben Beschriebene. Und die ist grundlegender als kurzfristig zurückliegende Erinnerungen. Das Monster unter dem Bett oder im Schrank, in dem die Eltern nachsehen sollen, steht dann stellvertretend für die Mächte der ‘Nachtseite der Natur’, wie Justinius Kerner, ein berühmter Schüler Paracelsus, paranormale Erscheinungen ebenfalls bezeichnenderweise nannte.

Betrachtet man all jenes wird einem die Verbindung zwischen Dunkelheit und dem Auftreten des Übernatürlichen bewusst. Im vom Menschen ersonnenen zeremoniellen, rituellen oder experimentellen Settings, in denen von unserer Seite her Kontakt zu diesen Kräften aufgenommen werden soll, wählt man also aufgrund dessen diejenige Umgebungsvariable, von der wir wissen, dass das Übernatürliche darin typischerweise agiert. Dunkelheit dient am Ende zumindest in Anfangsphasen von Séanceraum-Geschehen notwendigerweise zur Initialzündung, auch wenn sie mit der Zeit graduell gegen Rotlicht ausgetauscht wird.

Gehen dann Medien in dieser Dunkelheit in ihre Trance, in der sie selbst keine Rechenschaft ablegen können darüber, was passiert, bleibt mindestens eine unabhängige Person durch Handauflegen an Armen und Beinen mit dem Medium in seinem Stuhl in Kontakt, um den Mitsitzern Rechenschaft darüber abzulegen, in welcher Verfassung sich das Medium befindet und dass es sich in seinem Stuhl befindet. In unserer Kabinett-Séance sind es sogar zwei Personen, die das Medium in seinem Stuhl sichern.

Die unten gezeigten Photos zeigen den normalen Zustand der Kontrolle in unserer Kabinett-Séance und jenen, in dem die Kontroll-Personen sich selbst kontrollieren.

Die Haltekontrolle des Mediums in den Dunkelphasen der Kabinett-Séance

(im engl. bekannt als four-limb-control)

Julia Mügge, Lucius Werthmüller, Kai Mügge

Bild 1: reguläre Haltekontrolle des Mediums durch zwei Personen

Julia Mügge, Lucius Werthmüller, Kai Mügge

Bild 2: Die Kontrolleure kontrollieren sich gegenseitig, ob ihre Kontrolle intakt ist

Das erwartet dich bei einer Physikalischen Séance

  • Ein Medium in Tiefentrance, durch das eine oder mehrere Spirit-Entitäten sprechen und höheres Wissen eröffnen sowie gewisse Abläufe steuern.
  • Das Medium wird vollständig vom Spirit-Kommunikator gesteuert.
  • Geist-Manifestationen bewegen Objekte im Raum und zeigen sich partiell beispielsweise über der Leuchtplatte, Leuchtbällchen, oder über die Bewegungen der Spirit-Trumpet oder auch als selbstleuchtende Körper.
  • Objekte wie Tambourin und Schamanentrommel werden von den Geistern bespielt.
  • Es kommt zu Lichtphänomenen.
  • die Erzeugung von massiven Mengen belebten Ektoplasmas (gut sichtbar in Rotlicht)
  • Das Apportieren und Materialisieren von dutzenden Objekten auf verschiedene Arten wie z.B. aus Augen, Mund, Nase und Ohren, sich bildend in Ektoplasma oder aus Lichtblitzen im Raum erscheinend … (gut sichtbar in Rotlicht)
  • weitere Phänomene der Physikalischen Volltrance-Medialität/Kabinett-Séance (Bewegen von Objekten, physikalisch wirkende Kräfte, massive Energetisierung des Raumes, Cold Spots und vieles mehr).

Hier findest du weitere Informationen:

Das musst du vorher wissen!

Es gibt ein paar sehr wichtige Dinge, die man vor einer Séance wissen muss!

  • Die Dunkelheit des Séanceraums ist die Bedingung für viele Paranormale Phänomene. Existieren zum Anfang der Séance lange Dunkelfasen verlängern sich im Verlaufe der Séance die Rotlichtfasen Schritt für Schritt.
  • Es dürfen weder die Materialisationen, noch die materialisierten Objekte oder die von den Geistern bedienten Gegenstände ohne vorherige Aufforderung berührt werden. Alle Objekte stehen mit dem Feinkörper des Mediums und der Sitzer in Verbindung und können bei unsachgemäßem Verhalten bei Berührung Blutungen, Schnittwunden und Verbrennungen auf der Haut verursachen. Ein Verstoß gegen die Verhaltensregeln führt zum sofortigen Abbruch der Séance.
  • Bei einer Séance wird viel Energie durch Singen erzeugt. Jeder Teilnehmer hat die Pflicht mitzusingen oder mitzusummen. Die Schallvibrations-Energie wird von den Spirits genutzt um physikalische Wechselwirkungen zu erzeugen und sich zu materialisieren.
  • Die Zirkel Leitung sagt was man zu tun hat. Und hat immer das letzte Wort. Auf sie ist unbedingt zu hören.
  • Wenn die Séance begonnen hat darf nur noch im wirklichen persönlichen Notfall der Raum nach Ankündigung und mit Erlaubnis der Zirkel Leitung verlassen werden (ausnahmen nur nach vorheriger Absprache).
  • In den Séanceraum darf kein Handy, Schmuck, Schlüssel oder sonstiges mitgenommen werden. Auch Schuhe und Gürtel sind vorher abzulegen. Dies wird mit Metalldetektor und per Abtasten vor Einlass in den Séanceraum überprüft.
  • Schwerwiegende psychiatrische Vorerkrankungen wie zum Beispiel die Schizophrenie disqualifizieren für die Teilnahme an der Séance.
  • Alkohol Verboten.
  • Eine Séance dauert im Durchschnitt 2,5 Stunden wobei die Spirits die Dauer bestimmen.

Nötiges Basis Wissen über Séancen

Um das Geschehen während einer Séance (Initiations/Tisch-Séance, Kabinett-Séance) im vollen Umfang zu verstehen und um das richtige Mind-Set für dieses Erlebnis zu haben muss man sich im Vorfeld mit dieser Materie auseinander setzen. Ganz ohne Wissen kann diese hoch-komplexe und höchst energetische Zeremonie der Geisteranrufung und -manifestation nur schwer verarbeitet, verstanden oder eingeordnet werden.

Deshalb setzen wir voraus das du dich vorher mit diesem Thema eingehend auseinander gesetzt hast.

Um es dir zu erleichtern haben wir für dich einen speziellen online Kurs erstellt der dir das nötige Wissen eröffnet um an einer Séance teilnehmen zu können und auch das beste für dich mitzunehmen. Diesen Kurs erhält jeder der sich zu einer Séance anmeldet kostenlos!
Den Kurs bekommst du auch als Willkommens Geschenk beim abonnieren unseres kostenlosen Newsletter Journals “The Spirit Trumpet” zum Einstieg in das Thema Physikalische Medialität. Ansonsten kostet der online Kurs 20.-€.

Lädt Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Oktober 2019

USA 02.-29.10.19 BOS – NY – FL

2 Oktober - 08:00 - 29 Oktober - 17:00 CEST
Séance
Mehr erfahren »

November 2019

Kabinett-Séance, 04.11.19 in Basel Schweiz

4 November - 18:00 - 22:30 CET
Basler Psi Verein, Basel Schweiz, Neuweiler Str. 15
Basel-Stadt,Basel4054Schweiz
+ Google Karte
Augenapport, Edelstein, Augapfel, Trance, Materialisation aus dem Auge

Séance mit Kai Mügge vom Felix-Zirkel VOR ANMELDUNG BITTE INFOBLATT LESEN!!! Infoblatt Kabinett-Séance Kai betreibt den klassischen Physikalischen Mediumismus europäischer Prägung in den Kabinett-Séancen. Hier erlebst du echte Geistwesen, die…

Mehr erfahren »

Kabinett-Séance, 06.11.19 in Basel Schweiz

6 November - 18:00 - 22:30 CET
Basler Psi Verein, Basel Schweiz, Neuweiler Str. 15
Basel-Stadt,Basel4054Schweiz
+ Google Karte
Augenapport, Edelstein, Augapfel, Trance, Materialisation aus dem Auge

Séance mit Kai Mügge vom Felix-Zirkel VOR ANMELDUNG BITTE INFOBLATT LESEN!!! Infoblatt Kabinett-Séance Kai betreibt den klassischen Physikalischen Mediumismus europäischer Prägung in den Kabinett-Séancen. Hier erlebst du echte Geistwesen, die…

Mehr erfahren »

Séance für Vollmaterialisation, 07.11.19 – für erfahrene Séance Besucher – Basel Schweiz

7 November - 18:00 - 22:00 CET
Basler Psi Verein, Basel Schweiz, Neuweiler Str. 15
Basel-Stadt,Basel4054Schweiz
+ Google Karte
Kai Mügge Séancen, Markus Kappeler, Lugnorre

Séance für Vollmaterialisation - mit Kai Mügge vom Felix-Zirkel Diese "Weiterführenden Séancen" sind ausschließlich für erfahrene Sitzer. Sie sollten mit dem Physikalischen Mediumismus grundsätzlich vertraut sein und an mindestens drei…

Mehr erfahren »

Initiations- und Kabinett-Séance, 15.+16.11.19 in Hanau – Deutschland

15 November - 19:30 - 16 November - 23:00 CET
Séance

VOR ANMELDUNG BITTE INFOBLATT LESEN !!! Infoblatt Initiation-Séance und Infoblatt Kabinett-Séance WILLST DU  MIT ECHTEN GEISTWESEN IN KONTAKT KOMMEN? Dann bist du richtig in einer Initiations- und Kabinett-Séance. Diese Abende…

Mehr erfahren »

Initiations- und Kabinett-Séance, 23.+24.11.19 in Hanau – Deutschland

23 November - 19:30 - 24 November - 23:00 CET
Kai Mügge, Shannon Taggart

VOR ANMELDUNG BITTE INFOBLATT LESEN !!! Infoblatt Initiation Séance und Infoblatt Kabinett Séance WILLST DU  MIT ECHTEN GEISTWESEN IN KONTAKT KOMMEN? Dann bist du richtig in einer Initiations- und Kabinett-Séance.…

Mehr erfahren »

Mai 2020

Initiations-(Tisch-) und Kabinett-Séance, 08.05.2020 – Nahe Erfurt – Deutschland

08/05/2020 - 19:00 - 09/05/2020 - 22:00 CEST
Johanniskirchen – Niederbayern – Deutschland, Fabach 1
Johanniskirchen,Bayern84381Deutschland
+ Google Karte
Kabinett-Séance

Vor Anmeldung bitte Infoblatt lesen !  Infoblatt Initiation-Seance Initiation-Séance: Die Initiations-Séance des Felix Zirkels dienen dazu auf unterschiedlichen Ebenen Energien produktiv zueinander zu führen. In Kombination mit einer Tieftrance Séance…

Mehr erfahren »

Dezember 2020

Initiations-(Tisch-) und Kabinett-Séance, 06.+07.12.2019 – Johanniskirchen – Deutschland

06/12/2020 - 19:00 - 09/12/2020 - 22:00 CET
Johanniskirchen – Niederbayern – Deutschland, Fabach 1
Johanniskirchen,Bayern84381Deutschland
+ Google Karte
Dr. Franz Minister

Séancen können nur zusammen mit dem DMI-Seminar gebucht werden !!! Vor Anmeldung bitte Infoblatt lesen !  Infoblatt Initiation-Séance Initiation-Séance: Die Initiations-Séance des Felix Zirkels dienen dazu auf unterschiedlichen Ebenen Energien…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren